Handmade by Flauschmaus

Hallo an alle Nähbegeisterten, die sich jetzt gerne einen eigenen „Turnbeutel“ nähen wollen.

Es ist leichter, als man denkt.

Zutaten:

hübscher Stoff für Außen, am besten einen festeren Dekorstoff, Canvas, Cord.. je nach Beutelgröße mehr oder weniger….

Ein kleines Stück Kunstleder, Wachstuch oder anderen festen Stoff für den Boden

ca. 4m Kordel pro Beutel, für den Kinderbeutel 3m

 

Zuschneiden

Bei dünneren Stoffen empfehle ich Vliesline H250 auf den Futterstoff (Innenbeutel) aufzubügeln.

 

Kinderbeutel 30x40cm Medium Beutel    40×50 Großer Beutel 50x60cm
   2 x Tunnelzug    9 x  28cm    9 x 38cm    9 x 48cm
   2 x Schlaufen    9 x 9cm    9 x 9cm    9 x 9cm
   2 x Futter    30 x 40cm    40 x 50cm    50 x 60cm
   2 x Kunstleder (Boden)    16 x 30cm    16 x 40cm    16 x 50cm
   2 x Außenbeutel    26 x 30cm    36 x 40cm    46 x 50cm
    1x Innentasche    25 x 40cm    25 x 40cm    25 x 40cm

Zuerst wird alles schön gebügelt

  1. Die Vliesline auf die linke (nicht schöne) Stoffseite bügeln.
  2. Die Stoffstreifen für den Tunnelzug an beiden kurzen Seiten einmal 0,5cm und danach nochmals 1cm falten und bügeln und mit der Nähmaschine feststeppen.  Danach der Länge nach die linken Stoffseiten auf einander falten und fest bügeln.
  3. Die Schlaufenteile einmal in der Mitte falten und bügeln, wieder aufklappen und auf beiden Seiten zum Bug in die Mitte falten und bügeln, jetzt nochmals halbierend falten, bügeln und absteppen.

Außenbeutel nähen

Kunstleder und Dekorstoff des Außenteils rechts auf rechts legen und zusammennähen. Am besten mit einem Overlockstich oder klassisch absteppen und anschließend  mit Zick Zack Stich versäubern. Auf der Rückseite vorsichtig bügeln und auf der Vorderseite nochmal knappkantig steppen- Wichtige Naht, muss viel aushalten !!

Markierung für Schlaufen 9cm vom Boden auf beiden Seiten und Schlaufen feststecken.

Jetzt schöne Seite auf schöne Seite legen und füßchenbreit zusammennähen, nur an drei Seiten. Falls der Stoff zum Ausfransen neigt, einfach mit zickzack Stich versäubern.

 

Der Eckentrick:

  1. In den Beutel fassen
  2. Nähte zentrieren
  3. mit Geodreieck messen und markieren
  4. mit 3-fach Stich abnähen und Spitzen wegschneiden

Innenbeutel nähen

Das wichtigste zuerst: DIE WENDEÖFFNUNG EINPLANEN ich schlage eine 20cm lange an der Seitennaht vor.

Innentasche anfertigen, auf Futter positionieren und festnähen. Dann wie bei Außenbeutel 3 Seiten zusammennähen bis auf die Wendeöffnung und die Ecken abnähen.

Beutel und Futter zusammennähen

  1. Nähte der Beutel bügeln
  2. Außenbeutel mit schöner (rechter Seite) außen nehmen. Die gefalteten Stoffstreifen mit der offenen Seite nach oben mittig am oberen Rand mit Nadeln feststecken.
  3. Den Innenbeutel rechts auf rechts über den Außenbeutel stülpen und mit einigen Nadeln feststecken.
  4. Superwichtige Naht !! Bitte mit Overlockstich, 3-fach Geradstich oder mit Geradstich und anschließend zick zack nähen.
  5. Beutel durch Öffnung wenden, wieder bügeln und Wendeöffnung schließen.

Tunnelzug mit Kordel ausstatten:

Ich gebe zu, dass kann verwirrend sein. Für die größeren Beutel 2x 2m Kordel abscheiden. Ich habe ein super Werkzeug für den nächsten Schritt gefunden, eine Teleskopgabel, es funktioniert aber auch gut mit einer großen Sicherheitsnadel.

Erster Schritt: beide Kordelstücke durch den ersten Tunnel ziehen. Dann eine der beiden Kordeln durch den anderen Tunnel ziehen. Jetzt zweite Kordel von der anderen Seite durch den Tunnel ziehen. Je ein Kordelende durch die Schlaufen führen und verknoten.  Geschafft !!!

Jetzt freuen !!

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: